Meine Erfahrungen

Meine ersten Versuche über AO-40 habe ich relativ spät begonnen, nachdem ich einen Konverter MKU 24 OSCAR von Kuhne erworben hatte.
Nun was für eine Antenne für UP und Down? Auf dem Dach sind für beide Frequenzen Antennen vorhanden.

Empfangsversuche mit der 48 El. Flexa + 4m Kabel von der Antenne bis zu Konverter negativ, da Linearpolarisiert und zu langes Kabel.
Nächster Versuch mit einer 30 Windungen Helix, hurra es ist das MB Signal zu Empfangen aber schwach.

Mit einem neuen Versuch, denn ich habe an meinem Lager noch einen alten TV Spiegel gefunden 65cm breit 75cm hoch, ok kurz entschlossen ein Helixerreger mit 5 Windungen gebaut und montiert und siehe da das Signal ist nun um einiges besser geworden. Auf Grund eines Artikels im AMSAT Forum von DH2VA Achim habe ich dann eine Patch Antenne gebaut die sogar noch 2 S-Stufen dazugab.

Sendeversuche habe ich auch gemacht und inzwischen auf 10 QSO's gekommen eigentlich wenig, denn ich bin noch im Arbeitsleben und habe dadurch nur über die Wochenenden Zeit und im weiteren mache ich mehr Beobachtungen der MB. Mein erstes QSO war mit ON4ZK am 15.11.2001.

Auch  in SSTV konnte ich ein Bild das ich vom PC-1 gesendet habe, auf dem PC-2 natürlich mit Verzögerung der Laufzeit (STN - AO-40 - STN) zwar ein bischen verrauscht zurücksehen, und eine Bestätigung von F6BKI der mich auch Empfangen konnte.

Bilder von meiner Downlink / Uplink- Antenne.
Erstes Bild Patch für 432 MHz UP, 2.4 GHz Downlink mit Patch feeder.
Die nächsten 4 Bilder von meinen ersten Versuchen.